• +44 40 8873432
  • info@maniva.com

Rezepte

13 Jun

Rezept: Fermentiertes Buchweizenbrot

by Nadia Beyer |Jun 13, 2019 |0 Comments | Rezepte

Super bekömmlich und glutenfrei

Zutaten:

500g Buchweizen
2-3 TL Salz
700 ml Wasser
Brotgewürz, nach Bedarf
Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen…nach Wunsch

 

Zubereitung:

Buchweizen morgens in einer Glasschüssel oder in einem Topf mit dem Wasser übergießen und 24 Stunden lang einweichen. Gelegentlich umrühren. Die Körner müssen die ganze Zeit vom Wasser bedeckt sein! Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen.
Nach 24 Stunden alles 10 sec. auf Stufe 7 im Thermomix oder einem anderen leistungsstarken Mixer pürieren. Salz und Saaten hinzufügen und gründlich unterrühren. Den Teig in eine Kastenform füllen, in der Mitte der Länge nach einmal einritzen und zugedeckt weitere 8 Stunden bis zum Nachmittag/Abend stehen lassen. Nach 8 Stunden das Brot in den auf 50 Grad Celsius vorgeheizten Ofen – keine Umluft – geben und die Temperatur nach 10 Minuten auf 180 Grad Celsius erhöhen. Das Brot ca. 1,5 Stunden backen. Das Brot ist fertig, wenn die Oberfläche aufplatzt und sich eine dunkle Kruste gebildet hat. Brot aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Für einen noch besseren Backerfolg, dem Wasser zusätzlich 10 ml ANCENASAN Mikroflora (Fermentgetränk mit aktiven Mikroorganismen) zugeben. Das Brot schmeckt sehr gut, wenn Ihr es vor dem Servieren nochmal toastet.

Aufbewahrung: Kühlschrank

8 Dez

Rezept: Schwarzwälder-Sahne-Kirsch-Torte

by Anna Major |Dez 8, 2017 |0 Comments | Rezepte

vegan & glutenfrei – mit Sahne aus Kokosmilch

Ich habe einen Klassiker als vegane und glutenfreie Variante kreiert. Die Torte schmeckt dem Original sehr ähnlich, insbesondere die Kokos-Sahne hat einen milden Geschmack und ist gänzlich frei von Zusatzstoffen – anders als schlagfähige Sojasahne. Es ist jedoch wichtig, eine Kokosmilch von sehr guter Qualität dafür zu benutzen. Sie sollte mindestens 80% Kokosnuss enthalten und frei von Emulgatoren oder Stabilisatoren und anderweitigen Zutaten (außer Wasser) sein. Meine Favoriten sind die Produkte von Rapunzel oder Dr. Goerg. Des Weiteren ist es wichtig, dass die Dosen mit der Kokosmilch Zeit hatten zu ruhen; mindestens eine Woche bei Zimmertemperatur oder über eine Nacht im Kühlschrank, damit sich die festen Bestandteile der Kokosmilch vom Wasser trennen.

Das Rezept für den Kuchenteig ist fast eins zu eins den Rezepten zur Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungstherapeutin „Backen ohne Gluten“ von Nadia Beyer übernommen. Wer Buchweizen nicht mag und keine Probleme mit Gluten hat, kann auch gewöhnlichen Rührteig verwenden. Viel Spaß beim Backen und Genießen wünscht eure Anna Major. READ MORE